Ostseebad Göhren

... die Perle der Halbinsel Mönchgut!

Ursprünglich ein kleines Fischerdorf, heute ein gefragter Ferienort. Daran nicht ganz unschuldig - der Bau der Schmalspurbahn "Rasender Roland". Noch heute fährt die Kleinbahn im Linienverkehr und verbindet Göhren mit den Badeorten Baabe, Sellin und Binz.

ein Ostseebad mit 2 Sandstränden
den Nord- und den Südstrand

Der Nordstrand ist der eigentliche Badestrand mit Kurpromenade und der Seebrücke. Neben Hotels und Pensionen bietet Göhren auch Campingplätze und alles natürlich in Wassernähe.

 

 

Der Rasende Roland

hat hier in Göhren seine Endstation. Es ist auf jedem Fall ein Highlight mit ihm durch die Landschaft zu fahren.

 

Den markantesten Punkt von Göhren kann man am besten von der Kirche aus erspähen. Das "Ende der Halbinsel Mönchgut"- das Nordperd. Hier ragt Mönchgut als Kap weit ins Wasser hinaus.

ein Ostseebad inmitten unverfälschter Natur.

Göhren liegt im Herzen des Biosphärenreservats Süd-Ost Rügen. Das Markenzeichen des Ostseebades: Klares Wasser, reine Luft, grüne Wiesen und Wälder.

Hier kann man sich einfach nur Wohlfühlen und hier kann sich auch jeder nach seiner Fasson amüsieren! Sei es beim Surfen, Segeln, Tennisspielen, Tauchen oder in der Sonne faulenzen oder auf der Pirsch nach seltenen Pflanzen und Tieren.

Im Angebot sind auch Strandgottesdienste, Wanderpauschalangebote, Kino, Gesundheits- und Schlankheitswochen, ambulanten Kuren und noch viel mehr.

Mehr Informationen über das Ostseebad Göhren finden Sie auf der offiziellen Homepage unter www.goehren-ruegen.de